Netzwerk für sexuell oder durch Blut übertragbare Infektionen

initiiert vom Robert-Koch-Institut

Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen,
sehr geehrte Damen und Herren,


in meiner Funktion als Sprecher des durch das Robert-Koch-Institut (RKI) ins Leben gerufene „Netzwerkes für sexuell oder durch Blut übertragbare Infektionen“ begrüße Sie herzlich auf unserer Internetseite.

Das Bundesministerium für Gesundheit fördert in Deutschland seit 1995 Nationale Referenzzentren (NRZ) und Konsiliarlaboratorien (KL) zur laborgestützten Überwachung ausgewählter Infektionserreger und Syndrome. Um die bisherigen erfolgreichen Arbeitsleistungen der NRZ und KL weiter zu optimieren, wurde eine Stärkung ihrer Zusammenarbeit durch Etablierung thematisch sinnvoller Netzwerke strukturell auf den Weg gebracht. Das übergeordnete Ziel aller 10 derzeitigen RKI-Netzwerke besteht insbesondere darin, den Erfahrungsaustausch zu diagnostischen Methoden und Präventionsansätzen zu fördern und die Ausstrahlung der Referenzstruktur „in die Fläche“ zu verbessern.

Auf der Internetseite des „Netzwerkes für sexuell oder durch Blut übertragbare Infektionen“ haben wir für Sie einige wichtige Informationen, Stellungnahmen und Links zusammengestellt.

Für weitergehende Informationen stehen meine Kollegen der NRZ und KL und ich Ihnen gerne unter folgender E-Mail Adresse zur Verfügung: info(at)sbtd.net


Ihr Prof. Dr. Dieter Glebe